08.11.2018
Am Wochenende startet der Aufbau des 45. Salzburger Christkindlmarktes

Nach dem Aufbau der Hütten folgen umfangreiche Installationsarbeiten. Gerhard Lüftenegger montiert sein Standschild.

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Wochenende beginnt der Aufbau des 45. Salzburger Christkindlmarktes. Vom 22.11. bis 26.12 bietet der Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz ein umfangreiches weihnachtliches Programm. Mehr Informationen erhalten Sie in der folgenden Pressemitteilung:

Hinweis für die Redaktionen:
Die Anfahrt der Hütten über Hofstallgasse und Rudolfskai findet am Samstag (10.11.) von 14 bis 16 Uhr sowie am Sonntag (11.11.) von 8 bis 16 Uhr statt.
Die Vermessungen für die Standplätze werden bereits am Freitag 9.11., 10 bis 18 Uhr durchgeführt.
Baumschnitt: Am 13.11. erfolgt die ‘Ernte’ des Salzburger Christbaumes in Oberndorf. Details zum Ort und Zeitablauf folgen.

Am Wochenende startet der Aufbau des 45. Salzburger Christkindlmarktes

– Exakte Planung im Vorfeld sorgt für einen reibungslosen Ablauf der Hüttentransporte
– Installationen: 14 Kilometer Elektrokabel, vier Kilometer Tannengirlanden sowie drei Kilometer Lichterketten
– Christbaum kommt in diesem Jahr aus der Stille-Nacht-Gemeinde Oberndorf
– Eröffnung des 45. Salzburger Christkindlmarktes am Donnerstag, dem 22. November um 10 Uhr

(08.11.2018, Salzburg) – Der Aufbau des 45. Salzburger Christkindlmarktes am Salzburger Dom- und Residenzplatz startet an diesem Wochenende (10. und 11. November). Erste Vermessungsarbeiten finden bereits am Freitag statt. 100 Christkindlmarkt-Hütten, deren einheitliches Design vom Salzburger Künstler Franz Wallnöfer 1974 in Zusammenarbeit mit dem Salzburger Brauchtumsexperten Erwin Markl entworfen wurde, werden in einer festgelegten Reihenfolge mit Traktoren und Zugfahrzeugen am Samstag und Sonntag über die Hofstallgasse und den Rudolfskai zu den genau festgelegten Standorten gebracht und zentimetergenau eingerichtet.

Um die Verkehrsbelastung so gering wie möglich zu halten, wurde der Zeitplan und die Transportlogistik im Vorfeld generalstabsmäßig geplant. “Der Aufbau der Verkaufsstände bedeutet Maßarbeit. Eine logistische Herausforderung ist die richtig gereihte Einfahrt der Zugfahrzeuge zum Dom- und Residenzplatz. Immerhin hat der gesamte Fahrzeugkonvoi eine Länge von rund 1,5 Kilometer”, erklärt der Obmann des Salzburger Christkindlmarktes Wolfgang Haider, der sich auch über die im Sommer durchgeführten Bauarbeiten und Neuerungen am Residenzplatz freut. “Die Pflasterungen am Randbereich des Residenzplatzes sind optisch ausgezeichnet gelungen und die neuen Anschlüsse für Wasser, Abwasser und Strom bedeuten eine große Erleichterung für die Organisation und freuen auch unsere Standbesitzer. Daher gilt auch ein großer Dank der städtischen Baudirektion und allen Beteiligten für die gemeinsame reibungslose Abwicklung.”

14 Kilometer Elektrokabel, vier Kilometer Tannengirlanden sowie drei Kilometer Lichterketten

Sobald die Verkaufsstände am vorgesehenen Platz stehen, folgen umfangreiche Installationsarbeiten. Elektriker, Installateure und weitere Handwerksfirmen verlegen 14 Kilometer Elektrokabeln sowie zwei Kilometer Stahlseile für die Befestigung des für den Salzburger Christkindlmarktes typischen Sternenhimmels, der mit drei Kilometer Lichterketten und 3500 LED-Lampen für eine romantische Weihnachtsbeleuchtung sorgt. Dazu kommen noch 250 Tannenbäume mit weiteren 1500 LED-Lampen und jede Menge an Weihnachtsdekoration. Glanzstück des 45. Salzburger Christkindlmarktes wird jedoch der Christbaum sein, der in diesem Jahr anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums des Weihnachtsliedes “Stille Nacht! Heilige Nacht!” aus der Stille-Nacht-Gemeinde Oberndorf kommt.

  1. November: Eröffnung des 45. Salzburger Christkindlmarktes / Heimisches Publikum liebt Christkindlmarkt

Der 45. Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz, der zu den ältesten und traditionsreichsten Adventsmärkte der Welt zählt und dessen Ursprung bis in das Jahr 1491 zurückreicht, öffnet am Donnerstag, dem 22. November, um 10 Uhr seine Pforten. Die offizielle Eröffnung mit Vertretern aus Politik, Kirche und Wirtschaft und die offizielle Illuminierung des Christbaumes folgt dann um 18 Uhr. Bis einschließlich 26. Dezember ist der traditionelle Salzburger Christkindlmarkt täglich geöffnet. Neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten aus der Region, handwerklichen Produkten und weihnachtlichen Geschenkideen, bietet der Salzburger Christkindlmarkt seinen Besuchern ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm wie das traditionelle Turmblasen, tägliche Chorkonzerte sowie die Auftritte des Salzburger Christkindes mit seinen vier Engerl. Neuheiten und Details zum Programm werden im Rahmen einer Pressekonferenz am 20. November vorgestellt.

Am beliebtesten ist der Salzburger Christkindlmarkt beim heimischen Publikum. Etwa 70 Prozent der rund eine Million Besucher kommen aus Salzburg und den angrenzenden Bundesländern. Viele Salzburger nutzen den Christkindlmarkt als zentralen Treffpunkt in der Altstadt. Sie sind regelmäßige Besucher und kennen die einzelnen Verkaufsstände und deren Produkte schon seit ihrer Kindheit. Die Stadt Salzburg profitiert während der Adventszeit von rund 230.000 Nächtigungen und einer touristischen Wertschöpfung durch Tagesbesucher und Übernachtungsgäste von rund 60 Millionen Euro. Der Salzburger Christkindlmarkt ist die größte jährlich stattfindende Marktveranstaltung im Bundesland Salzburg.

Weitere Daten und Fakten zum Salzburger Christkindlmarkt:

– Der Christkindlmarkt ist barrierefrei: Breite Wege, keine Kabel am Boden sowie barrierefreier Zugang zu den Toiletten
– Eine Umstellung auf LED-Beleuchtung im Jahr 2014 spart jährlich 25.000 Kilowattstunden Strom und damit rund 9,5 Tonnen CO2
– Eine neue Audio-Anlage am Domplatz wird die Tonqualität wesentlich verbessern
– Getränke werden nur in Mehrweghäferl oder biologisch abbaubaren Bechern ausgeschenkt
– Ein permanenter Wachdienst und eine Brandschutzanlage sorgen für die Sicherheit der Besucher
– Der TV-Sender CNN (https://cnn.it/2eEIv9h) und das US-Magazin Forbes (https://bit.ly/2hOEyxJ ) wählten den Salzburger Christkindlmarkt 2017 zu einem der attraktivsten der Welt

Wichtige Termine des Salzburger Christkindlmarktes

Donnerstag, 22.11., 10 Uhr: Eröffnung des 45. Salzburger Christkindlmarktes am Dom- und Residenzplatz
Donnerstag, 22.11., 18 Uhr: Offizielle Eröffnung und Illuminierung des Salzburger Christbaums
Sonntag, 2.12., 16 Uhr: Erster Auftritt und offizielle Vorstellung des Salzburger Christkinds und den vier Engerln
Mittwoch, 5.12., 18:30: Lauf der Krampusse
Donnerstag, 6.12., 15:30: Besuch vom Nikolaus und Kinderkrampus
Freitag, 21.12., 19:00: Großer traditioneller Perchtenlauf

Täglich: Chöre am Markt, Krippenausstellung, Lebkuchenbacken, geführte Weihnachtstouren
Jeweils am Montag: Kostenlose Stille-Nacht-Führungen
Jeweils am Dienstag: Sing mit! Freies Chorsingen
Jeweils am Mittwoch: Auftritte der jungen Turmbläser und des Salzburger Christkindes, Kinderlesung
Jeweils am Donnerstag: Traditionelles Salzburger Turmblasen
Jeweils am Freitag: Kinderchöre singen vor dem Dom
Jeweils am Samstag: Traditionelles Salzburger Turmblasen
Jeweils an den Adventssonntagen: Auftritt des Salzburger Christkindes und seinen vier Engerl

Alle Termine und Details unter: www.christkindlmarkt.co.at/wichtige-termine-2018

 

* * *      
Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, wurde der Aufbau von Wolfgang Haider
und seinem Team generalstabsmäßig geplant.

Bilddownload (jpg): https://bit.ly/2fIdocA
Bildquelle: christkindlmarkt.co.at, Salzburg – Neumayr / Abdruck honorarfrei

Nach dem Aufbau der Hütten folgen umfangreiche Installationsarbeiten.

Bilddownload (jpg): https://bit.ly/2fiU6b8
Bildquelle: christkindlmarkt.co.at, Salzburg – Neumayr / Abdruck honorarfrei

Christkindlmarkt-Obmann Wolfgang Haider freut sich auf die Eröffnung des 45. Salzburger
Christkindlmarktes am 22. November. Haider legt großen Wert auf Tradition, Beständigkeit
und regionales Handwerk.

Bilddownload (jpg): https://bit.ly/2fzeAQ3
Bildquelle: christkindlmarkt.co.at, Salzburg – Neumayr / Abdruck honorarfrei

Die Aussteller Alexander Haider (l.) und Roland Beshiri zeichnen die Standmarkierungen
auf. Viele Tätigkeiten im Verein werden von den Standlern ehrenamtlich durchgeführt.

Bilddownload (jpg): https://bit.ly/2fgkpjY 
Bildquelle: FMT Pictures / Abdruck honorarfrei

Der für den Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz typische Sternenhimmel besteht
aus 3.000 Meter Lichterketten mit 3.500 LED-Lampen. Die Hütten und Hüttendächer, die vom
Salzburger Künstler und Designer Franz Wallnöfer im Jahr 1974 entworfen wurden,
passen perfekt in das Salzburger Altstadtbild.

Bilddownload Domplatz (jpg): https://bit.ly/2fIaCUH 
Bilddownload Residenzplatz (jpg) : https://bit.ly/2fI9ss3 
Bildquelle: christkindlmarkt.co.at, Salzburg – Neumayr / Abdruck honorarfrei

Weitere Pressetexte und Bildmaterial unter: www.christkindlmarkt.co.at/presse  

* * *

PRESSEKONTAKT:

Wolfgang Haider
Verein Salzburger Christkindlmarkt
Telefon: +43(0)664/3839555
E-Mail: presse@christkindlmarkt.co.at 
Presse: www.christkindlmarkt.co.at/presse  

www.christkindlmarkt.co.at 
www.facebook.com/SalzburgerChristkindlmarkt 

Hauptmenü