In unserem Pressebereich unter https://www.prbuero.at/salzburgerchristkindlmarkt/ finde Sie unsere aktuellen Pressetexte sowie druckfähige Bilder.

Pressebilder können Sie gerne herunterladen und weiterverwenden. Bitte drucken Sie diese Bilder aber nur mit dem angegebenen Bildnachweis ab.

PRESSEKONTAKT:

Wolfgang Haider
Verein Salzburger Christkindlmarkt
Telefon: +43 (0) 664/3839555
E-Mail: presse@christkindlmarkt.co.at

www.christkindlmarkt.co.at
www.facebook.com/SalzburgerChristkindlmarkt
www.instagram.com/salzburgerchristkindlmarkt

Übersicht zu den geplanten Presseaussendungen:

14.11. Aviso für Probebeleuchtung am 16.11.
15.11. PK zur Eröffnung / 11:30 Uhr / DomQuartier

Aktuelle Presseaussendung

Presseaussendung, 3. November 2022

 

Am Wochenende startet der Aufbau des 48. Salzburger Christkindlmarktes

– Der Salzburger Christkindlmarkt öffnet am 17. November und ist täglich bis 1. Jänner geöffnet
– Der Eislaufplatz am Mozartplatz startet gleichzeitig mit dem Christkindlmarkt am 17. November

– Dauer der Weihnachtsbeleuchtung wird um ein Drittel reduziert

(03.11.2021, Salzburg) – Der Aufbau des 48. Salzburger Christkindlmarktes am Salzburger Dom- und Residenzplatz beginnt an diesem Wochenende (5. und 6.11.). Im Rahmen der umfangreichen Arbeiten werden 96 Christkindlmarkthütten an den zugeteilten Standorten zentimetergenau aufgestellt. Eröffnet wird der Salzburger Christkindlmarkt am 17. November. Der Aufbau des Eislaufplatzes am Mozartplatz, der in diesem Jahr erstmals vom Verein Salzburger Christkindlmarkt unter dem Titel “Eiszauber am Mozartplatz” organisiert wird und gemeinsam mit dem Christkindlmarkt startet, beginnt am Dienstag (8.11.). Zum Jahreswechsel ist ein großes Programm mit Musik, Tanz und Feuerwerk geplant. Um Energie zu sparen, wird die Beleuchtungszeit um ein Drittel reduziert.

Der Aufbau sowie die Anlieferung der traditionellen Christkindlmarkthütten, deren einheitliches Design 1874 vom Salzburger Künstler Franz Wallnöfer in Zusammenarbeit mit dem Brauchtumsexperten Erwin Markl entworfen wurde, folgt einem genau festgelegten Plan. Sobald sich die Verkaufsstände an den richtigen Plätzen befinden, wird gereinigt, dekoriert und eingerichtet. Elektriker und Handwerker verlegen rund 14 Kilometer Elektrokabel, vier Kilometer Tannengirlanden, drei Kilometer Lichterketten mit energieschonenden LED-Lampen und zwei Kilometer Stahlseile, die für die Befestigung des für den Salzburger Christkindlmarktes so typischen Sternenhimmels notwendig sind. Dazu kommen noch 250 Tannenbäume und jede Menge an Weihnachtsdekoration. Neu eingerichtet wurde ein zusätzlicher WC-Bereich am Residenzplatz.

Energiesparmaßnahmen über viele Jahre bringen jährlich 30.000 Kilowattstunden

Die Beleuchtungszeit am Salzburger Christkindlmarkt wird um ein Drittel reduziert. Ab 22 Uhr ist der Markt, mit Ausnahme des Christbaums und einer aus sicherheitstechnischen Gründen notwendigen Notfallbeleuchtung, nicht mehr beleuchtet. An der traditionellen Weihnachtsbeleuchtung während der Betriebszeiten mit Sternenhimmel und Christbäumen möchten die Betreiber des Salzburger Christkindlmarktes aber auch in diesem Jahr festhalten. Der große Christbaum am Residenzplatz wird in der Zeit von 8:30 bis 24 Uhr erstrahlen. “Die Beleuchtung ist für den Salzburger Christkindlmarkt von großer Bedeutung, darauf möchten wir nicht verzichten. Sie sorgt für eine besondere Atmosphäre und ist für unser Publikum sehr wichtig”, erklärt der Obmann des Salzburger Christkindlmarktes Wolfgang Haider und ergänzt: “Aufgrund der modernen LED-Technologie macht diese auch nur einen Bruchteil unseres gesamten Stromverbrauches aus.”

Aktuell macht es sich zusätzlich bezahlt, dass sich der Salzburger Christkindlmarkt seit vielen Jahren mit der effizienten Verwendung von Ressourcen und Energie beschäftigt. Seit 2014 verwendet man für die Beleuchtung des Christkindlmarktes – Sternenhimmel, Christbäume und Außenbeleuchtung der Hütten – energieschonende LED-Lampen. Diese wurden gerade auf LEDs der neuesten Generation umgestellt, was rund 30 Prozent der verwendeten Energie einspart. Ebenfalls investierte man in besonders effiziente LED-Lichtervorhänge, die für die Beleuchtung der Dombögen sorgen. Für die Beheizung der Verkaufsstände setzt man seit 2018 auf Infrarotpaneele, da diese effizienter als Gasheizungen oder strombetriebene Heizstrahler sind. Mittlerweile ergeben die Summe dieser Maßnahmen eine jährliche Energieeinsparung von rund 30.000 Kilowattstunden.

Eiszauber am Mozartplatz startet gemeinsam mit Christkindlmarkt am 17. November

Der Eiszauber am Mozartplatz geht gemeinsam mit dem Salzburger Christkindlmarkt am 17. November in Betrieb. Eine Woche später als gewöhnlich. Dadurch können bis zu 5000 Kilowattstunden eingespart werden. Nach der Absage des Europark-Eislaufplatzes und den geplanten Einschränkungen im Volksgarten soll das Eislaufen am Mozartplatz auf jeden Fall stattfinden. Der Eiszauber am Mozartplatz hat täglich von 10 bis 22 Uhr bis einschließlich 1. Jänner 2023 geöffnet. Derzeit ist man noch mit Kooperationspartnern in Gesprächen, um Schulklassen und Kindern eine kostenlose oder ermäßigte Benützung zu ermöglichen.

Der Christbaum für die Salzburger Altstadt kommt aus Schallmoos

Der Salzburger Christkindlmarkt am Dom- und Residenzplatz zählt zu den ältesten und traditionsreichsten Adventmärkten der Welt. Die Ursprünge des ehemaligen “Tandlmarkts” reichen bis in das Jahr 1491 zurück. Besucher aus der ganzen Welt und vor allem das heimische Publikum schätzen das breite Angebot an Handwerkskunst, Dekoration, Kulinarik und täglichen Brauchtumserlebnissen. Glanzstück des 48. Salzburger Christkindlmarktes wird am Residenzplatz eine 80-jährige Fichte aus dem Salzburger Stadtteil Schallmoos sein. Diese wird am Montag (7.11.) von der Salzburger Berufsfeuerwehr und dem Salzburger Gartenamt in Schallmoos geerntet und anschließend am Residenzplatz aufgestellt. Die feierliche Illuminierung des Baumes findet im Rahmen der offiziellen Eröffnung am Abend des 17. Novembers statt.

Zum Jahresende: Der Christkindlmarkt wird zum Silvestermarkt

Ab 27. Dezember verwandelt sich der Salzburger Christkindlmarkt zu einem großen Silvestermarkt. Zum Jahreswechsel wird ein umfangreiches Silvesterprogramm mit viel Musik, Tanz und Feuerwerk geboten. Auf einer großen Leinwand werden die Silvester-Feuerwerke aus den großen Metropolen der Welt gezeigt. Gestartet wird um 14 Uhr mit einer Übertragung aus Sydney.

* * *

PRESSEKONTAKT:

Wolfgang Haider
Verein Salzburger Christkindlmarkt
Telefon: +43 (0) 664/3839555
E-Mail: presse@christkindlmarkt.co.at

www.christkindlmarkt.co.at
www.facebook.com/SalzburgerChristkindlmarkt
www.instagram.com/salzburgerchristkindlmarkt

 

 

Hauptmenü

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner